Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen bei Männern und Frauen

Früherkennungsuntersuchung durch

  • Ultraschall der Nieren, Blasen, Hoden und transrektaler Ultraschall der Prostata
  • Blutuntersuchung (PSA, Nierenwerte etc.)
  • Urinuntersuchung (Mikroskopie, bladder check)
  • Immunologischer Stuhltest

Urologische Probleme und Erkrankungen nehmen  sowohl bei Männern als auch bei  Frauen ab dem mittleren Lebensalter (um das 40. Lebensjahr) deutlich zu.

Ca. 50 % der  Krebserkrankungen bei Männern entstehen im urologischen Bereich. Tumore an Nieren, Harnwegen sowie Prostata verursachen häufig erst später Symptome oder Beschwerden.

Andere Gesundheitsprobleme wie Blasenentleerungsstörungen, Inkontinenz, Erektions- und Ejakulationsstörungen sowie gutartige Vergrößerungen der Prostata, die im Alltag die Lebensqualität stark beeinträchtigen,  sind häufige Befunde bei Männern ab dem mittleren Lebensabschnitt.

Daher empfehlen wir eine regelmäßige, jährliche urologische Früherkennungsuntersuchung auf Blase, Nieren, Prostata und äußeres Genital ab dem 40. Lebensjahr durchführen zu lassen, um die Gesundheit bis in das hohe Alter zu erhalten und eine frühzeitige Aufdeckung  relevanter Krankheiten und eine damit verbundene Therapiefähigkeit zu erreichen.

Zurück